Bei der Manuellen Lymphdrainage (MLD) handelt es sich um eine mit der Hand ausgeführte Entstauungstherapie ganzer Körperabschnitte. Dabei wird mit sanften Griffen der physiologische Abtransport der Lymphe unterstützt und Ödeme reduziert.

Indikationen:


Primäre Lymphödeme:

    » Abflusstörungen unklarer Herkunft oder angeboren

Sekundäre Lymphödeme:


    » Nach Operationen
    » Nach Verletzungen
    » Nach Entzündungen der Lymphgefäße- oder Knoten
    » Nach Tumoren


Sonstige Indikationen:

    » Venöse Abflusstörung
    » Arthrose
    » Tumore, nach Abschluss der ärztlichen Therapie
    » Rheuma
    » Morbus Sudeck
    » Migräne